Mit unseren eBooks zu mehr Erfolg, Glück, Liebe & Harmonie.

Das Erfolgslexikon

Alles zu Erfolg, Liebe, Glück & Persönlichkeitsentwicklung

Von A bis Z im clavisio-Erfolgslexikon!

Alles zu Erfolg, Liebe, Glück, Körper & Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und den Lebensgesetzen; von A bis Z, im clavisio-Erfolgslexikon!

Weitere eBook-Empfehlungen zu diesem Thema finden Sie in der linken Spalte.

 

Unsere Gratis-eBook-Empfehlung

Das Gesetz der Anziehung

Verhalten und Wirkung im Alltag

Ella Krüger
21 Seiten
eBook - ISBN 978-3-86322-028-0 (PDF)

Gleiches zieht Gleiches an. Nutzen Sie das Gesetz der Anziehung als überaus hilfreiche Werkzeug In Ihrem Alltag.

0,00 €
 

Anziehung

 

Das Gesetz der Anziehung 

 

"Die Dinge, die wirklich für dich da sind,
streben wie durch Gravitation zu dir. "

 

Ralph Waldo Emerson

 

Anziehung ist ein universales Prinzip

Es ist ein Phänomen, das zunehmend wieder Beachtung findet: das universale Prinzip der Anziehung. Erstmals von einem Zusammenschluss ägyptischer Gelehrter niedergeschrieben, ist es ein wichtiger Bestandteil der Hermetischen Gesetze. Es besagt, vereinfacht formuliert, dass Gleiches Gleiches anzieht.

Das mag zunächst nicht sehr aufregend klingen, doch hat man die universale Gültigkeit dieses Gesetzes einmal für sich erkannt und durchdrungen, ist es möglich, in jedem Bereich seines Lebens erfolgreich zu agieren und alles zu erreichen, was man sich wünscht. 

Anwendung des Gesetzes der Anziehung

Um das Gesetz der Anziehung anwenden zu können, ist jedoch einiges an Vorarbeit nötig.
Zum Beispiel gilt, zu erkennen, dass wir positiv denken und handeln müssen, um positive Resultate zu erzielen. Das ist nicht immer so einfach, denn negative Gedanken und Glaubensmuster wirken häufig im Verborgenen.

Manche Menschen haben sich schon so daran gewöhnt, immer vom Worst Case auszugehen, dass ihnen gar nicht mehr auffällt, dass sie mit ihren pessimistischen Visionen erst das Eintreten der befürchteten Szenarien möglich machen.

Dabei kann schon ein ganz einfaches Beispiel die Wirkungsweise des Gesetzes der Anziehung verdeutlichen: Nehmen wir Otto. Otto ist auf einen Geburtstag eingeladen. Er hat überhaupt keine Lust, dorthin zu gehen, weil er schon ganz genau weiß, dass es so sein wird wie immer; niemand aus dem eingebildeten Freundeskreis des Geburtstagskindes wird sich für ihn interessieren. Er wird sich fehl am Platze und ausgeschlossen fühlen und wieder wie ein Depp in der Ecke stehen und sich an einer Flasche Bier festhalten.

Entsprechend gestimmt betritt er den Raum. Was glauben Sie, was dann passiert?

Stellen wir uns die gleiche Szenerie nun mit Otto als positiv denkendem Menschen vor: Otto freut sich auf die Geburtstagsfeier und darauf, Menschen kennen zu lernen, zu denen er normalerweise keinen Kontakt hat. Er interessiert sich für andere und strahlt genau das auch aus, als er sich den anderen vorstellt.

Wir können fest davon ausgehen, dass „Negativ-Otto“ den Abend ganz genauso verbringen wird, wie er es erwartet hat. Bestätigt in seiner negativen Einstellung, geht er frustriert nach Hause. Seine Befürchtungen haben sich manifestiert. Mit der festen Überzeugung, dass alles sowieso nichts werden kann, hat er die entsprechende Haltung eingenommen und damit das entsprechende Ergebnis angezogen.

Der Weg vom negativen Gedanken zum negativen Resultat ist kurz. Die gute Nachricht: Das gleiche gilt im umgekehrten Fall, also für unseren fiktiven „Positiv-Otto“. Er zögert nicht, auf andere Menschen zuzugehen; er ist unvoreingenommen und offen. Es dauert nicht lange, bis er vollständig in die Geburtstagsgesellschaft integriert ist und mit den anderen lacht und interessante Gespräche führt. Er lernt dort übrigens auch seinen zukünftigen Chef kennen, der so begeistert von Ottos positiver Ausstrahlung ist, dass er ihn gerne in seiner Firma beschäftigen möchte.

Anziehung des Positiven durch das "Gesetz der Anziehung"

Zugegeben, dieses Beispiel ist sehr simpel -  und doch verdeutlicht es, dass es allein an uns liegt, ob wir positive oder negative Erfahrungen in unser Leben ziehen. Unsere Gedanken sind mächtig, sie bestimmen, ob wir Erfolg haben oder scheitern.

Deswegen müssen wir lernen, unsere Denkmuster von negativen Einflüssen zu befreien, damit wir nicht womöglich unbemerkt Negatives in unser Leben ziehen. Stattdessen tun wir gut daran, das Gesetz der Anziehung zu unseren Gunsten auszunutzen und unsere Gedanken auf das Schöne, Gute und Positive, auf den Überfluss und Erfolg zu richten.

Wir visualisieren, was wir uns wünschen und zweifeln nicht daran, dass es in unser Leben tritt, wenn die Zeit dafür reif ist. Den Rest erledigt dann das universale Gesetz der Anziehung.

Anziehung zwischen zwei Menschen

Wie eingangs bereits erwähnt, gilt das Gesetz der Anziehung auf allen Ebenen des Lebens, also selbstverständlich auch im zwischenmenschlichen Bereich. Hier kommt es sogar ganz besonders deutlich zum Tragen.

Um noch einmal auf unser Beispiel zurückzukommen: Hätten Sie Lust mit „Negativ-Otto“ zu flirten? Oder mit „Negativ-Ottilie“? Vermutlich wären Sie eher so abgeschreckt von der missmutigen und destruktiven Aura, dass Sie lieber einen großen Bogen um diese Person machen würden.

Eine positive, aufgeschlossene Ausstrahlung hingegen wirkt anziehend und macht attraktiv.

Fazit: Wenn Sie mit sich im Reinen sind, Sie aufgeschlossen, wohlwollend und unvoreingenommen auf andere zugehen und Sie stets das Beste erwarten, erhalten Sie auch das Beste – denn Menschen mit diesen positiven Eigenschaften werden sich automatisch zu Ihnen hingezogen fühlen. Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel Resonanz.

 

Anziehung

Video


Gratis eBook

Sichern Sie
sich Ihr eBook!

Für Sie kostenlos,
unverbindlich und informativ.

Zum Gratis Download-Center
Newsletter bestellen
Shopvote Button